TT – Berichte

Aktuelle Berichte

18.07.18

Vereinsmeisterschaft 2018

Am 14.07.2018 fand die diesjährige Vereinsmeisterschaft der Abteilung Tischtennis statt. Um 10 Uhr traten insgesamt 7 Schüler/Jugendliche an. Ab 13 Uhr folgten 12 Erwachsene, sowie 2 Jugendspieler, um sich in zwei Gruppen gegenseitig auszuspielen.

Bei den Schülern konnte Arved Karmen den 1. Platz belegen. Bei den Mädchen belegte Lea Günther Platz 1 auf dem Treppchen.

Unter der Jugend sicherte sich Elias Weinbender souverän den 1. Platz und somit die Goldmedaille, den Pokal und die oberste Stufe auf dem Treppchen. Konstantin Feinauer Platz 2 und Louis Ginex auf dem 3. Platz der Treppe. Auf Platz 4 folgte Arved Karmen, Platz 5 Jarod Wilkesman, Platz 6 Lea Günther und Platz 7 Marc Brand.

Im Doppel der Jugend gewannen Arved Karmen / Lea Günther den 1. Platz.

Ab 13 Uhr starteten die Erwachsenen, sowie die 2 Jugendspieler Konstantin Feinauer und Louis Ginex in den Einzeln der jeweiligen Gruppen durch.

Bei den Damen hat sich Monika Krüger Pokal und Medaille gesichert und darf nun zu Hause einen passenden Platz für den Pokal finden 🙂

Andreas Rude konnte auch in diesem Jahr wieder seinen Titel verteidigen und sicherte sich problemlos den 1. Platz. Somit steht der Vereinsmeisterpokal ein weiteres Jahr bei ihm zu Hause. Danach folgte die Platzierung 2 mit Miguel Ocon-Palma. Robert Ziemer konnte sich dieses Jahr den 3. Platz erspielen und damit Bronze und den 3. Platz auf der Treppe sichern. Moritz Drescher folgte auf Platz 4.

Die weiteren Platzierungen wie folgt: 5. Platz Stephan Würtele, 6. Platz Georg Weinbender, 7. Platz Stefan Ehret, 8. Elias Weinbender, 9. Platz Stephan Richarz, 10. Platz Leonid Golovatyi, 11. Platz Monika Krüger, 12. Platz Benjamin Günther, 13. Platz Louis Ginex, 14. Platz Konstantin Feinauer.

Bei den Doppeln bestand der Wunsch, dass selbst spielende Eltern mit ihren Kindern gemeinsam im Doppel spielen. So kamen die Paarungen Georg und Elias Weinbender, Lea und Benjamin Günther, Arved Karmen und Stephan Würtele zustande. Diese spielten gegen die anderen Doppelpaarungen. Die anderen Doppelpaarungen wie Monika Krüger, welche kurzerhand Miguel Ocon-Palma „adoptierte“, Stefan Ehret mit Stephan Richarz, Konstantin Feinauer mit Robert Ziemer, Moritz Drescher und Marc Brand, und Andreas Rude mit Louis Ginex.

Die Platzierungen gingen verdient an:

  1. Georg und Elias Weinbender
  2. Miguel Ocon-Palma und Monika Krüger
  3. Stephan Würtele und Arved Karmen
  4. Stephan Richarz  mit Stefan Ehret
  5. Konstantin Feinauer und Robert Ziemer
    Benjamin und Lea Günther
    Moritz Drescher und Marc Brand
    Andreas Rude und Louis Ginex

Der Schülermannschaft aus der Saison 2017/2018 wurden vom Vorstand des Vereins Meister-Trikots überreicht, welche als Dankeschön und Belohnung für die erfolgreiche letzte Saison, speziell für die Schüler angefertigt wurden.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Besuch des Badischen Tischtennisverbandes (BaTTV) von Alfons Enichlmayr, der für die Ehrung von gleich 3 unserer Mitglieder anreiste. Geehrt wurden Robert Ziemer für 10 Jahre Schiedsrichtertätigkeit, Andreas Rude für 25 Jahre Spielertätigkeit sowie Hartmut Berner für 45 Jahre Spielertätigkeit.

Insgesamt war die Vereinsmeisterschaft eine sehr schöne Veranstaltung, die reibungslos verlief. Es waren teilweise eindeutige, jedoch auch spannende Zweikämpfe von hoher Qualität in Puncto Beweglichkeit, Spieltechnik und Strategien zu beobachten. An dieser Stelle danken wir allen die dazu beigetragen haben, dass unsere Vereinsmeisterschaft ein schöner und spaßiger Tag wurde.


29.06.18

ONE GAME. ONE WORLD.

ist die Integrationskampagne des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Sie steht für einen weltoffenen, grenzenlosen und gemeinsamen Tischtennissport und soll anderen Kindern und Jugendlichen eine Teilnahme an Tischtennisangeboten ermöglichen. Dabei werden unsichtbare Hürden abgebaut, eine positive Willkommenskultur in den Vereinen gefördert und integrative Maßnahmen unterstützt. Niemand soll auf der sprichwörtlichen Bank sitzen bleiben, gleich welcher Herkunft oder welchen sozialen Standes. Um die Kampagne und deren Inhalte in die Vereine zu transportieren, bildet die Deutsche Tischtennis-Jugend sog. „Integrationsbotschafter“ aus. Diese trafen sich am Wochenende vom 29.06.-01.07.2018 zu einem Workshop in Mannheim. Ziel der Veranstaltung ist primär die eigenen Soft-Skills im Seminar mit einem Demokratietrainer zu erweitern und in der Auseinandersetzung mit beispielhaften Integrationsmodellen im Diskurs eigene Hilfen für die eigene Praxis in den eigenen Vereinen zu erarbeiten. Den jungen Engagierten im Alter von 16-26 Jahren sollte jedoch neben den theoretischen Inhalten auch ein motivierendes Rahmenprogramm angeboten werden. Zu diesem Zweck besuchten sie uns am Abend des 29.06.2018 für ein gemeinsames Training. Zu guter Letzt noch etwas Werbung in Sachen DTTB: Sollten in unserem Verein interessierte Mitglieder sein, die gerne an einer integrationsfördernden Maßnahme teilnehmen möchten, findet ihr unter dem Suchbegriff #Maximal Engagiert (Facebook) oder https://www.tischtennis.de/news/one-game-one-world-jetzt-fuer-interkulturelle-fortbildung-und-integrationsbotschafterteffen-anmel.html weitere Informationen.Im Anschluss an das gemeinsame Training wurde sich noch bei isotonischen Sportgetränken und Bio-Knabbereien gegenseitig ausgetauscht und kennengelernt :-)Gerne dürft ihr jederzeit wieder zu uns kommen um zu trainieren und zu quatschen. Uns hat es einen riesen Spaß bereitet euch zu Gast zu haben. Wir hoffen euch hat es ebenso gefallen.


Archiv Berichte

Vereinsmeisterschaft 2017

Am 20. Mai 2017 fand die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung der PSG Mannheim erstmalig an einem Samstag statt. Insgesamt waren 8 Schüler und 11 Aktive angetreten. Als Spielsystem wurde „Jeder gegen Jeden“ gewählt. Begonnen wurde gegen 10 Uhr mit den Einzeln der Schüler. Elias Weinbender konnte sich souverän durchsetzen und belegte vor Niklas Sowka den 1. Platz. Konstantin Feinauer ergatterte sich den 3. Podest-Platz. Anschließend folgten die Doppel der Schüler, wobei die Konstellationen zufällig gelost wurden. Im Doppel gab es folgende Ergebnisse: 1. Platz Louis Ginex mit Niklas Sowka, 2. Platz Elias Weinbender mit Rytis Razminas, 3. Platz Arved Karmen mit Marc Brand.
vereinsmeisterschaft_2017Gegen 12 Uhr konnten die aktiven Tischtennisspielern mit dem Einzel durchstarten. Bei den Aktiven durfte der erstplatzierte Schüler Elias mitspielen. Klarer Vereinsmeister mit 11 Siegen wurde Andreas Rude, der seinen Titel verteidigen konnte. Auf den 2. Platz schaffte es Moritz Drescher und den 3. Platz sicherte sich Georg Weinbender. Aus den 12 Einzelspielern wurden anschließend 5 Doppelpaarungen gebildet. Mit von der Partie war auch die 13-Jährige Lea Günther, die ihr erstes Jahr in der Schülermannschaft bestritten hat. Auf das Siegertreppchen schaffte es Hartmut Berner mit Moritz Drescher vor Georg Weinbender mit Stephan Würtele und Meike Drescher mit Stefan Ehret. Insgesamt war die Vereinsmeisterschaft eine rundum schöne Veranstaltung, die reibungslos verlief. Es waren teilweise eindeutige, jedoch auch spannende Zweikämpfe von hoher Qualität in Puncto Beweglichkeit, Spieltechnik und Strategien zu beobachten. An dieser Stelle bedanken wir uns an alle die geholfen haben.

Meistersaison 1. Herrenmannschaft

Auf eine besonders erfolgreiche Saison 2016/17 dürfen wir von der 1. Mannschaft zurückblicken, denn wir konnten den Gewinn der Meisterschaft in der Kreisklasse B2 mit einer maximalen Punktausbeute von 28:0 ebenso wie den Pokalsieg feiern.
Gewohnt zuverlässig war dabei unser vorderes Paarkreuz aus Andreas Rude und Miguel Ocón Palma, die uns regelmäßig einen guten Start ins Spiel verschafften und als Doppel sogar ungeschlagen blieben.
Aber auch Moritz Drescher und Hartmut Berner in der Mitte sowie Georg Weinbender, Meike Drescher (Vorrunde) und Eduardo Ocón Palma (Rückrunde) im hinteren Paarkreuz konnten mit tollen Leistungen viele Punkte einfahren. Dabei stand das Doppel 3 aus Berner/Weinbender dem 1er kaum nach und auch das mittlere aus Drescher und Drescher bzw. Ocón Palma konnte gegen die gegnerischen 1er-Doppel einige Punkte erkämpfen.

Ganz besonders freuen wir uns über die tolle Leistung der Ersatzspieler aus der zweiten Mannschaft, denn Robert Ziemer (sieben Einsätze) und Stephan Würtele (ein Einsatz) konnten all ihre Einzel für sich entscheiden.
Für nächste Saison freuen wir uns auf die Herausforderung in der A-Klasse und sind gespannt, wie wir uns behaupten werden.

Meistersaison 2. Herrenmannschaft

Die 2. Mannschaft der PSG Mannheim blickt auf eine erfolgreiche Saion 16/17 in der Klasse C3 zurück. Mit den Spielern Stephan Würtele, Robert Ziemer, Eduardo Ocon-Palma, Stefan Ehret, Stephan Richarz, Leonid Golovatyi, Monika Krüger und Niklas Simmerling konnte man die Saison ohne Verlustpunkte auf dem 1. Platz abschließen und die Meisterschaft feiern.Der Erfolg war nicht zuletzt ein Ergebnis der mannschaftlichen Geschlossenheit und der guten Stimmung im Team. Die kommende Saison wird man versuchen in der Klasse C2 den Erfolg zu wiederholen.


Berichte auf unserer Facebook Seite:

Lasst uns doch ein Like auf unserer Facebook Seite. Wir würden uns riesig freuen.